Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch, Französisch, Spanisch

Wie passwortlose Authentifizierung Ihren Alltag erleichtern kann

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch, Französisch, Spanisch

In seiner Rede bei einer RSA-Konferenz im Jahr 2004 sagte Bill Gates den Tod des Passworts voraus. Er prognostizierte, dass Passwörter mehr und mehr an Bedeutung verlieren würden. Fast zwei Jahrzehnte später sind Passwörter noch immer allgegenwärtig. Wir freuen uns jedoch, dass Gates Vorhersage langsam Realität wird.

Passwortlose Authentifizierung hat endlich ihren großen Moment im Rampenlicht: Mehrere Tech-Giganten haben den Sprung hin zu einer verringerten Abhängigkeit von Passwörtern gewagt. Zwar ist diese neue Anmeldemethode nicht narrensicher, doch bietet sie deutlich besseren Schutz für Ihre Logins. Viele Experten sehen die Technologie als Schritt in eine neue Sicherheitsära.

Oft gehen Sicherheitsverbesserungen zu Lasten der Benutzererfahrung. Bei passwortloser Sicherheit ist das Gegenteil wahr. Die Methode ist nicht nur sicherer, sondern auch einfacher, wenn Sie auf Ihre Konten zugreifen möchten.

Wie der Name schon sagt, erlaubt Ihnen passwortlose Authentifizierung, ohne Passwort Ihre Identität zu überprüfen und sich bei Ihren Konten anzumelden. Zwar gibt es verschiedene Möglichkeiten, dies zu erreichen. Die Methode, die momentan am meisten Zugkraft gewinnt, sind Passkeys. Dabei handelt es sich um ein Paar kryptografischer Schlüssel (einen öffentlichen und einen privaten), die für jedes Ihrer Konten spezifisch sind.

Wie also würde passwortlose Authentifizierung beim durchschnittlichen Benutzer aussehen? Wir haben genau nachgedacht, um uns die Auswirkungen auf Ihr digitales Alltagsleben vorzustellen.

Möchten Sie mehr über die Verwendung eines Passwort-Managers erfahren?

Sehen Sie sich unsere privaten Tarife an oder legen Sie los mit einer kostenlosen Testversion.


Morgens: Sie browsen durch Ihre Social-Media-Feeds

Sie wachen auf und reichen nach Ihrem Mobiltelefon. Sie scrollen für ein paar Minuten durch Ihre Social-Media-Feeds, um sich einen Überblick über alle wichtigen Neuigkeiten zu verschaffen.

Während Sie sich über die neuesten Trends in der Popkultur informieren (oder versehentlich einen Spoiler zu Ihrer aktuellen Lieblingsserie bei Netflix lesen), müssen Sie nicht an Ihre Logins denken. Das liegt daran, dass der Authenticator (entweder Ihr Mobilgerät oder Passwort-Manager mit Unterstützung für Passkeys) und die Website alle Aufgaben für Sie erledigen.

Als Sie sich Ihre verschlafenen Augen gerieben und TikTok geöffnet haben, hat die App Sie sofort authentifiziert, indem der öffentliche Schlüssel, der auf dem Server des Anbieters gespeichert ist, mit dem privaten Schlüssel, der nur in Ihrem Authenticator gespeichert ist, verknüpft wird – völlig reibungslos.

Wenn Sie sich neueste Beiträge ansehen und dabei Ihren Kaffee schlürfen, müssen Sie sich keine Sorgen mehr darüber machen, dass Ihre Logins im Dark Web enden werden. Sie können sich außerdem darauf verlassen, dass kein Hacker Ihre Passkey-Anmeldedaten phishen kann, indem er einen bösartigen Link über soziale Feeds einschleust.

Mittags: Nahtlose Anmeldung bei einer neuen App

Den ganzen Tag über greifen Sie mit passwortloser Authentifizierung auf Ihre geschäftliche E-Mail und verschiedene digitale Tools zu. Auch hier können Sie ganz entspannen, da Sie wissen, dass Ihre geschäftlichen Konten geschützt sind. Was noch besser ist: Sie müssen nie wieder Zeit darauf verschwenden, Passwörter zurückzusetzen.

Sie beeilen sich, um für eine Präsentation fertig zu sein, und klicken versehentlich auf einen Phishing-E-Mail-Link. Sie befinden sich aber noch in der sicheren Zone. Da Ihre Passkeys ausschließlich bei den Websites funktionieren, für die sie erstellt wurden, bieten sie keine Möglichkeit, um über eine andere App auf die Daten Ihres Unternehmens zuzugreifen.

Heute arbeitet Ihr Unternehmen Ihr Team in eine neue Cloud-Collaboration-App ein. Sie machen eine kurze Pause bei der Vorbereitung Ihrer Präsentation. Da Sie kein neues Passwort erstellen und speichern müssen, wissen Sie, dass der Onboarding-Prozess ganz einfach sein wird.

Alles, was Sie tun müssen, ist der Website zu erlauben, die Passkeys zu erstellen; der Authenticator speichert sie sicher für Sie. Sie müssen sich keine Sorgen mehr machen, dass jemand die Passkeys phisht und bei einer anderen Website verwendet, da jede Website ein einzigartiges Paar erstellt, das nur für das jeweilige Konto funktioniert.

Das IT-Team ist auch froh, dass es keine Passwörter mehr verwalten muss. Einer Studie der Gartner Group zufolge geht es bei 20 bis 50 % aller Helpdesk-Anrufe um das Zurücksetzen von Passwörtern. Mit der eingesparten Zeit kann sich das Team auf sinnvollere Aufgaben konzentrieren, z. B. auf die Verbesserung der Sicherheitskultur Ihres Unternehmens.

Abends: Entspannen mit Ihrem Lieblingsprogramm

Nach der Arbeit erledigen Sie schnell ein paar persönliche Aufgaben. Vielleicht melden Sie sich bei der Website oder App Ihrer Bank an, um Ihre Konten zu überprüfen und Geld zu überweisen. Mit passwortloser Authentifizierung werden Ihre finanziellen Daten viel besser vor Cyberkriminellen geschützt.

Nach dem Abendessen ist es an der Zeit, sich zu entspannen. Sie sehen sich mit einem Freund oder Verwandten Ihre aktuelle Lieblingsserie an (und tun Ihr Bestes, die Spoiler, die Sie am Morgen gelesen haben, nicht zu verraten). Sie teilen das Konto für Ihren Audio- und Video-Streamingdienst mit einigen Familienmitgliedern, einschließlich Ihrer Eltern, die technisch nicht sehr versiert sind. Trotz des gemeinsamen Zugriffs müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass Ihr Konto aufgrund eines schwachen oder wiederverwendeten Passworts gehackt werden könnte.

Den ganzen Tag über haben Sie passwortlose, Phishing-resistente Authentifizierung genutzt, um Zugriff auf Ihre geschäftlichen und privaten Konten zu erhalten. Sie haben sich gar keine weiteren Gedanken gemacht. Sie hatten einen guten Tag – mit sicherem Zugriff nur einen oder zwei Klicks entfernt. Wissen Sie, wer aber keinen guten Tag hatte? Die Schurken, die nach Ihren Passwörtern schnüffeln – für sie war das nicht so gut.


Klingt ein passwortloser Tag wie ein Traum für Sie? Dann erfüllen Sie sich den Traum: mit Dashlane, der ersten Passwort-Manager-Erweiterung, die bei der Web-Authentifizierung Passkey-Unterstützung bietet.

Mit Dashlane können Sie alle Ihre Logins verwalten – ob Passkeys, Passwörter oder eine Mischung aus beidem –, ohne Ihre Online-Gewohnheiten zu ändern. Ob beim Arbeiten oder Spielen: Dashlane sorgt für ein nahtloses und sicheres passwortloses Erlebnis – mit sicheren Freigabefunktionen, Zugriffskontrollen für Unternehmen, geräteübergreifender Synchronisation und Interoperabilität über verschiedene Plattformen hinweg.

Lassen Sie den passwortlosen Tag Realität werden. Starten Sie noch heute Ihre kostenlose Testversion von Dashlane.