Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch, Französisch, Portugiesisch (Brasilien)

So löscht man Facebook, ohne alles zu verlieren

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch, Französisch, Portugiesisch (Brasilien)

Aus vielerlei Gründen kann es für Sie an der Zeit sein, das Kapitel Facebook endgültig zu schließen. So machen Sie das, ohne die wichtigen Dinge zu verlieren.

Wie die meisten Millennials habe ich 2007 ein Facebook-Konto angelegt, um zu sehen, was mein Schwarm so treibt, und mich durch Fotos von Partys zu klicken, zu denen ich nicht eingeladen war. Auch anderthalb Jahrzehnte später war auf meiner Facebook-Seite eine Spur flüchtiger Momente von der Oberstufe bis ins Erwachsenenalter in Form von Fotoalben, Liedtexten und Nachrichten zu finden.

Das Wesen der Plattform hat sich geändert, ebenso wie die frühen Benutzer von Facebook, aber der Ausstieg ist nicht gerade einfach.

Das Löschen eines Facebook-Profils ist eine trügerische Herausforderung: Jedes Foto und jede Statusaktualisierung muss manuell gelöscht werden; wenn Sie ein Konto seit 13 Jahren haben, kann dies äußerst mühsam sein. Ein kompletter Neuanfang scheint einfacher zu sein, aber was ist mit all diesen Erinnerungen, ganz zu schweigen von den Drittanbieterkonten, für die Sie sich mit Ihrem Facebook-Login angemeldet haben?

Glücklicherweise gibt es eine Möglichkeit, sich von Facebook abzumelden, ohne die wichtigen Dinge zu verlieren.

Welche Informationen speichert Facebook?

Kurz gesagt: alles. Der Social-Media-Riese, der unsere Tendenzen zum übermäßigen Austausch angestoßen hat, hat unsere Daten schon behalten, bevor wir wirklich wussten, was das bedeutet. Vorlieben, Anmeldungen, persönliche Informationen und Nachrichten sind nur eine Auswahl dessen, was Facebook über seine Benutzer weiß. Aus dem Cambridge-Analytica-Skandal im Jahr 2018 haben wir die Erfahrung gewonnen, dass Facebook eine Rolle bei der Veruntreuung von Benutzerdaten gespielt hat (ganz zu schweigen von den Aktionen der Plattform, die die aktuelle Kampagne #StopHateForProfit angestoßen haben). Es genügt zu sagen, dass Sie die möglichen Folgen bedenken sollten, wenn Sie Ihre Daten mit Facebook und mit Anwendungen von Drittanbietern teilen, denen Sie möglicherweise freiwillig Zugriff auf Ihre Kontoinformationen gewährt haben. Hier können Sie einige der Informationen sehen, die von Facebook gespeichert werden. Welche Anwendungen von Drittanbietern ebenfalls Zugriff auf Ihr Konto haben, können Sie überprüfen, indem Sie die Seite App-Einstellungen aufrufen (mehr dazu weiter unten).

So laden Sie eine Kopie Ihrer Daten herunter

Die gute Nachricht ist, dass Sie von allem, was Sie auf Facebook gepostet haben, eine lokale Kopie erstellen können, um das Gefühl der Eigentümerschaft zurückzugewinnen.

  • Gehen Sie zunächst zu facebook.com/settings.
  • Wählen Sie hier Deine Facebook-Informationen und anschließend Deine Informationen herunterladen.
  • Sie können einen bestimmten Datumsbereich oder Meine gesamten Daten wählen.
  • Sie können außerdem die Qualität von Bildern und Videos festlegen. Wählen Sie zwischen einer HTML- oder einer JSON-Version. Mit dem JSON-Format können Sie Ihre Daten in eine andere Anwendung einfügen; HTML ist einfacher zu lesen und anzuzeigen.
  • Wählen Sie aus, welche Elemente heruntergeladen werden sollen, einschließlich Fotoalben, Videos, Nachrichten, Kommentare und alle sonstigen Interaktionen, die Sie auf Facebook hatten.
  • Wählen Sie Datei erstellen. Nach wenigen Minuten wird Ihnen eine .zip-Datei per E-Mail zugeschickt, die Sie dann auf Ihren Desktop herunterladen können.

So zeigen Sie Ihr Archiv aus dem .zip-Ordner an

Um die HTML-Version Ihres Profils anzuzeigen, klicken Sie nach dem Entpacken Ihres Archivordners auf das Symbol index.htm, um ein Browserfenster zu öffnen. Auf der linken Seite sehen Sie die verschiedenen Kategorien Ihrer Daten, wie „Beiträge“, „Veranstaltungen“ und „Nachrichten“. Natürlich wird diese Version nicht exakt so aussehen wie Ihr Profil, sondern ausschließlich im Textformat sein, aber Sie werden leicht durch die Seite navigieren können. Alle Ihre Fotos und Videos werden in einem separaten Ordner auf dem Laufwerk gespeichert, auf das Sie Ihr Archiv heruntergeladen haben.

So widerrufen Sie Berechtigungen von Anwendungen, die Zugriff auf Ihre Daten haben

Es ist zwar verlockend, sich mit dem Facebook-Login für eine Anwendung anzumelden, aber die Zeiten, in denen man seine Privatsphäre gedankenlos aus der Hand gegeben hat, sind vorbei. (PS: Wenn Sie dies tun, weil Sie es satthaben, neue Passwörter zu erstellen, ist es Zeit für einen Passwort-Manager.)

Vor einigen Jahren waren wir möglicherweise nicht so wachsam, was den Schutz unserer Facebook-Daten betraf. Tatsächlich berichtete die New York Times, dass 270.000 Benutzer, deren Informationen im Rahmen des Cambridge-Analytica-Skandals erlangt wurden, einer Drittanbieter-Anwendung für ein Persönlichkeitsquiz die Erlaubnis zum Zugriff auf ihre Facebook-Daten gegeben hatten. Laut Buzzfeed News fordern Entwickler verschiedene „Datenpunkte“ von Facebook-Benutzern an, beispielsweise Ihre religiösen Überzeugungen oder Ihren Beziehungsstatus, um Verbraucher besser ansprechen zu können. Wenn Sie einer Anwendung bereits eine Berechtigung für den Zugriff auf Ihre Daten erteilt haben, können Sie diese widerrufen.

  • Gehen Sie zur Seite App-Einstellungen, bewegen Sie den Cursor über eine bestimmte Anwendung und bearbeiten Sie den Zugriff (Sie können auswählen, welche Art von Daten die Anwendung erhält) oder entfernen Sie ihn ganz.

Leider könnten Ihre Daten bereits vom Entwickler gespeichert worden sein, aber es gibt eine Funktion, mit der Sie die Entwickler direkt kontaktieren können, um sie löschen zu lassen.

  • Klicken Sie innerhalb der App-Einstellungen auf App melden, dann, Ich möchte meine eigene Nachricht an die Entwickler sendenund fordern Sie sie auf, Ihre Daten zu löschen.

So trennen Sie die Verbindung zwischen Facebook und Drittanbieterkonten

Wenn Sie sich darauf vorbereiten, Ihr Facebook-Profil komplett zu löschen, machen Sie sich vielleicht Sorgen, den Zugang zu anderen Anwendungen zu verlieren. Jede Anwendung ist anders. Instagram (das sich im Besitz von Facebook befindet) ermöglicht es Ihnen, die Verbindung zu Ihrem Facebook-Konto zu trennen, indem Sie zu Einstellungen>Konto>Verknüpfte Konten>Facebook>Verbindung trennen>Bestätigen gehen.

Bei Spotify müssen Sie zum Beispiel den Entwicklern eine Anfrage zur manuellen Übertragung Ihrer Informationen schicken. Wenn Sie eine E-Mail an das Support-Team senden, erstellt dieses ein Backup Ihrer Musik, Playlists und Follower und gibt Ihr E-Mail-Konto frei, damit Sie sich per E-Mail anmelden können.

Bestimmte Anwendungen, wie die Dating-Anwendung Bumble, können auch nach der Deaktivierung Ihres Kontos weiter verwendet werden, solange Sie sich nicht bei Bumble abmelden. Wenn Sie das getan haben: Game over. Glücklicherweise können Sie sich bei den meisten Dating-Anwendungen mit einer Telefonnummer anmelden (dies war nicht immer der Fall) und viele andere Anwendungen und Konten bieten Benutzern jetzt die Möglichkeit, sich nur mit einer E-Mail-Adresse anzumelden.

Wenn es Zeit für den Abschied ist

Sobald Sie Ihre Facebook-Daten sicher auf Ihre Festplatte heruntergeladen haben und Möglichkeiten gefunden haben, sich bei Anwendungen von Drittanbietern abzumelden, ohne Daten zu verlieren, können Sie Ihr Facebook-Konto löschen.

  • Wählen Sie Einstellungen & Privatsphäre > Einstellungen.
  • Klicken Sie auf Ihre Facebook-Informationen in der linken Spalte und wählen Sie dann Deaktivierung und Löschung.
  • Wählen Sie Konto dauerhaft löschenund klicken Sie dann auf Weiter zur Kontolöschung. Klicken Sie auf Konto löschen, geben Sie Ihr Passwort ein und klicken Sie dann auf Weiter.

Aber Moment! Nicht so schnell. Facebook erlaubt Ihnen, Ihr Konto zu löschen, aber es wird mindestens 30 Tage lang nichts tatsächlich gelöscht. (Auf der Website von Facebook heißt es, dass es bis zu 90 Tage dauern kann, bis alle Ihre Informationen endgültig gelöscht sind.) Wenn Sie sich innerhalb dieser 30 Tage erneut anmelden, können Sie folgende Option wählen Löschung abbrechen, als ob nichts passiert wäre. Und im Kleingedruckten steht, dass einige Ihrer Daten möglicherweise länger als 90 Tage in einem Backup-Speicher verbleiben. Laut Facebook wird der Backup-Speicher „zur Wiederherstellung im Falle einer Katastrophe, eines Softwarefehlers oder eines anderen Datenverlusts“ verwendet. Ihre Daten können auch für Rechtsangelegenheiten, aufgrund von Verstößen gegen die Nutzungsbedingungen oder zur Schadensvermeidung aufbewahrt werden. Hier finden Sie die vollständige Datenschutzrichtlinie von Facebook.

Es erfordert reine Willenskraft, diese 30 Tage verstreichen zu lassen, ohne schwach zu werden, aber als jemand, der Facebook vor fast zwei Jahren gelöscht hat, kann ich mit vollem Recht sagen, dass es möglich ist und Sie es schaffen können.

    Dashlane

    Dashlane bietet allen Internetnutzern eine einfache Möglichkeit, sich schnell und sicher durchs Netz zu bewegen. Generieren Sie sichere, zufällige Passwörter für jedes Konto, und füllen Sie persönliche Daten, sowie Anmeldungs-, und Zahlungsinformationen sofort automatisch aus – ohne die Sicherheit Ihrer Daten zu gefährden. Dashlane funktioniert geräteübergreifend auf allen gängigen Betriebssystemen und Browsern und macht es sicherer und einfacher das Internet zu navigieren – egal ob Sie zu Hause, bei der Arbeit oder unterwegs sind.

    Zum Artikel