Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch, Französisch, Spanisch

Die 10 häufigsten Passwörter (ist Ihres auf der Liste?)

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch, Französisch, Spanisch

Wir geben Ihnen eine Liste der 10 häufigsten Passwörter. Warum? Weil die Zahl der Passwörter, die die durchschnittliche Person aufbewahren muss, rapide zunimmt. Der Durchschnittsmensch muss sich inzwischen bis zu 100 Passwörter merken. Die Versuchung ist groß, für alle Konten simple Passwörter zu erstellen, die man sich gut merken kann. Aber Vorsicht: Je einfacher Ihre Passwörter erraten sind, desto anfälliger sind Sie für Cyberkriminelle.

Der wichtigste Faktor: Je häufiger ein Passwort verwendet wird, desto leichter ist es zu erraten. Wir haben hier eine Liste der 10 am häufigsten verwendeten Passwörter in den USA zusammengestellt.

Want to learn more about using Dashlane Password Manager at home or at work?

Check out our personal password manager plans or get started with a free business trial.

Die 10 häufigsten Passwörter

Die am häufigsten verwendeten Passwörter sind alle extrem ähnlich, ziemlich vorhersehbar und sie folgen den gleichen Mustern. Die Variationen von „123456789“ sind sehr beliebt und machen mit sieben der zehn Rankings den Großteil dieser Liste aus. Unter den Buchstaben-Passwörtern ist die Kombination „qwerty“ am beliebtesten. Nahezu ein Viertel aller Amerikaner verwenden die exakte Folge oder eine Variation davon in ihren Passwörtern.

Hier ist eine Liste der häufigsten Passwörter in den USA:

  1. Passwort
  2. 123456
  3. 123456789
  4. 12345678
  5. 1234567
  6. Password1
  7. 12345
  8. 1234567890
  9. 1234
  10. Qwerty123

Wichtigste Erkenntnisse

Was können wir also aus dieser Liste der 10 am häufigsten verwendeten Passwörter lernen?

  • Zahlenfolgen sind nutzlos. Selbst wenn Ihr Passwort nicht 1 bis 9 nacheinander verwendet, ist dennoch jede Zahlenfolge extrem einfach für Hacker zu erraten.
  • Buchstabenfolgen und Wörter aus dem Wörterbuch sind genauso schlecht. Password/Passwort und qwerty/Qwertz zum Beispiel werden viel zu oft verwendet und sich sehr leicht zu erraten.
  • Selbst wenn am Ende eines geläufigen Worts etwas hinzugefügt wird, wird das Passwort nicht viel stärker. Niemand lässt sich durch einen Großbuchstaben am Anfang oder ein „!“ oder eine „1“ am Ende einer Zahlen- oder Buchstabenfolge täuschen.
  • Um ein wirklich Passwort zu erstellen, müssen Sie Wörter aus dem Wörterbuch, Phrasen und Sequenzen grundsätzlich vermeiden.

Seien Sie nicht überrascht, wenn Ihr Passwort auf dieser Liste ist. Aber selbst wenn Ihr Passwort nicht, in den Top 10 ist, sind Sie trotzdem nicht sicher. Es gibt viele geläufige Passwortmuster und -kategorien, die Ihre Konten anfällig machen können. In einer kürzlich durchgeführten Studie wurden Tausende von Passwörtern analysiert und Kategorien identifiziert, die überall auftauchen. Ganz oben auf der Liste der am meisten gehackten Passwörter finden Sie Themen wie:

  • Namen von Haustieren
  • Vornamen
  • Tiere
  • Emotionen
  • Lebensmittel

Hacker können Ihr Passwort wesentlich einfacher erraten, wenn:

  • Ihr Passwort zu kurz und zu einfach ist. Dies kann zum Beispiel ein einzelnes Wort sein, gefolgt von einer Zahl oder einem Ausrufezeichen oder einer einzigen Zahlenfolge wie z. B. einem Geburtsdatum.
  • Ihr Passwort für mehrere Konten verwendet wird. Dies ist unbedingt zu vermeiden, denn wenn ein Hacker Zugriff auf eines Ihrer Konten erlangt hat, kann er auch auf alle anderen Konten mit dem gleichen Passwort zugreifen – und ähnliche Passwörter erraten.
  • Ihr Passwort personenbezogene Informationen enthält. Geburtsdatum, persönliche Informationen oder Straße und Hausnummer sind für starke Passwörter nicht geeignet.
Infografik mit Beispielen für schlechte Passwörter und weiteren Anweisungen zu besseren Praktiken beim Erstellen und Verwalten von Passwörtern

Mein Passwort ist auf dieser Liste. Was jetzt?

Hier einige einfache Möglichkeiten, die Sicherheit Ihrer Passwörter zu verbessern:

Wenn Sie Ihr Passwort auf dieser Liste gefunden haben, sollten Sie als Allererstes Ihr Passwort ändern. Ihr neues Passwort muss lang, einzigartig und komplex sein. Hier einige Tipps, wie Sie starke Passwörter erstellen, die Sie nie wieder auf einer Liste mit häufig verwendeten Passwörtern finden.

  • Verwenden Sie einen Passwortgenerator, um lange und komplexe Passwörter nach dem Zufallsprinzip zu erstellen.
  • Verwenden Sie grundsätzlich nicht das gleiche Passwort für mehr als ein Konto.
  • Speichern Sie alle Passwörter in einem Passwort-Manager.
 
 

Was kann passieren, wenn ich eines dieser Passwörter verwende?

Wenn Ihre Passwörter leicht zu erraten sind, sind Sie vielleicht nicht unbedingt ein Angriffsziel, aber Ihr Risiko für eine Datenschutzverletzung ist höher. Wenn Ihr Passwort für ein Konto gestohlen wird, können Hacker problemlos auf andere Konten zugreifen, einschließlich Bank- und Finanzdaten. Dies kann wiederum zu Kreditkartenbetrug und Identitätsdiebstahl führen.

Solche Verbrechen gefährden nicht nur Ihre Finanzen und Ihre personenbezogenen Daten, sondern es ist auch ein enormer Aufwand nötig, um die Folgen zu beheben. Die Federal Trade Commission schätzt, dass die Wiederherstellung nach einem Identitätsdiebstahl sechs Monate oder 200 Arbeitsstunden in Anspruch nehmen kann.

„Ich benutze das Internet, seit ich 13 bin und habe viele Datenlecks erlebt.

Als ich anfing, Dashlane zu verwenden, sah ich sofort, dass ich 600 Passwörter wiederverwendet hatte. Noch wichtiger für mich war dabei, dass ich sofort sehen kann, welche kritischen Passwörter kompromittiert wurden. Ich muss beispielsweise sofort wissen, ob jemand mein Passwort für die Bank hat.“

– Ben Silver, Manager of IT-Support, BentoBox

Es ist Zeit, Ihre Passwortfähigkeiten zu stärken

Wenn Sie wissen, dass Ihre Passwörter schwach sind, und Sie bereit sind, Ihre Cybersicherheit zu verbessern, gibt Dashlane Ihnen Unterstützung. Unser Passwortgenerator bietet eine einfache Möglichkeit, alle Regeln, Tipps und Best Practices für die Erstellung von Passwörtern anzuwenden.

Screenshot des Passwortgenerators von Dashlane, der automatisch ein gutes Passwort für Sie erzeugt

Da es schwierig sein kann, sich die starken und komplizierten Passwörter zu merken, die der Dashlane-Passwortgenerator für Sie erstellt, können Sie dafür den Passwort-Manager von Dashlane nutzen. Dieses Tool integriert mehrere Sicherheitsebenen, damit Sie alle Ihre Passwörter, Zahlungen und personenbezogenen Daten an einem einzigen sicheren Ort speichern können – ohne sich Gedanken darüberzumachen, ob Hacker Zugriff haben.

Der Passwortgenerator von Dashlane erstellt sofort ein starkes, einzigartiges Passwort für jedes unserer Online-Konten. Probieren Sie es gleich aus – kostenlos.


Referenzen

  1. Tech. Co, „Study Reveals Average Person Has 100 Passwords“ November 2021
  2. MSN, „How to create strong, secure passwords“ 27. Juni
  3. Safety Detectives, „The 20 Most Hacked Passwords in the World: Is Yours Here?“ 1. August 2022
  4. Simplemost, „Find Out If You Are Using The Most Hacked Passwords“ 1. Februar 2022
  5. Identity Hawk, „How Long Does It Take to Recover From Identity Theft?